ZTE

Ihre Bedürfnisse, unsere Leidenschaft

ESTA MEETING CRACOW 2017

31 Oktober 2017

Fast 250 Personen aus 25 Ländern trafen sich am 19. Oktober 2017 in Krakau, wo die Herbstkonferenz der Europäischen Vereinigung für Schwertransport und Mobilkrane stattfand. Das Treffen der Polnischen Vereinigung für die Arbeitgeber im Großraumtransport (OSPTN) war die größte Veranstaltung dieser Branche in der Geschichte.

In Sheraton Grand Hotel in Krakau am Weichsel fanden die Treffen der Transport- und Kransektion der ESTA statt. Die eingeladenen Gäste aus ganz Europa haben mit großer Frequenz überrascht. Am Treffen der Transportsektion nahmen fast 150 Personen teil, während der Raum des Treffens der Kransektion geeignet für 70 Personen durch die Teilnehmer zu 100% gefüllt wurde. Internationales Treffen von Vertretern der Transport- und Kranunternehmen aus ganz Europa bezweckte die Diskussion über aktuelle Lösungen und Setzen von neuen Zielen der Organisation. Bei diesem Anlass wurden bisherige Erfolge von ESTA präsentiert und es war eine ausgezeichnete Gelegenheit für die internationale Integration der Vertreter der Branche aus verschiedenen Ländern. Während des inhaltlichen Teils der Sitzung wurden u.a. folgende Themen besprochen: die Situation in den verschiedenen Ländern der EU in Bezug auf die Genehmigungen für den Großraumtransport.

Am Abend zog das Treffen nach Salzbergwerk Wieliczka um. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit eine kurze Tour durch das Salzbergwerk zu machen, um sich anschließend nach der Kammer Warszawa, die sich 125 Meter unter der Erde befindet, zu begeben, einem der schönsten Orte für besondere Feierlichkeiten in Polen, für ein feierliches Abendessen. Im Laufe des Abends haben die Organisatoren neben den offiziellen Reden, unter anderen des Präsidenten von ESTA - David Collet und des Vorsitzenden von OSPTN - Łukasz Chwalczuk, um zusätzliche Attraktionen für 250 Teilnehmer wie künstlerische Auftritte und Live-Band gesorgt. Während des Abendessens fehlte es nicht an Werbefilmen über Polen und Krakau.

Am nächsten Tag nahmen einige der Teilnehmer an der Sitzung des Vorstands von ESTA teil. Alle Teilnehmer hatten auch die Möglichkeit, die durch OSPTN organisierten Touren in Anspruch zu nehmen und das Zentrum von Krakau sowie Stadtteil Kazimierz und Auschwitz-Birkenau Museum zu besichtigen.

seit 27 Jahren Transport-Anfrage